Vom Stand bis an die Rheinpromenade

Leverkusen, 30. September 2013 – 27.000 Besucher, mehr als 500 Unternehmen, und das auf 40.000 m² – die vom Veranstalter ermittelten Zahlen der diesjährigen Expopharm sprechen für sich. Auch der Leverkusener Arzneimittelimporteur Pharma Westen war wieder Teil des vier Tage andauernden Branchentreffs.

Am 150 m² großen Messestand tummelten sich während aller Messetage Apotheker genau wie Großhändler, europäische Lieferanten sowie Verbandsvertreter – mit ganz unterschiedlichen Themen und Anliegen. „Ein großes Thema bei Apothekern sind natürlich immer Retaxierungen und die Akzeptanz von Importen bei den Apothekenkunden“, erklärt Geschäftsführer Ansgar Eschkötter. „Hier konnten wir den Apotheken erneut beweisen, dass sie mit Pharma Westen einen kompetenten und engagierten Importeur an ihrer Seite haben, der sie in allen Fragen rund um Importe tatkräftig berät und unterstützt.“ Für die Großhändler stehe hingegen die Kundenbindung im Vordergrund: „Wir freuen uns, dass wir so gut mit unseren Großhandelspartnern zusammenarbeiten und gemeinsam den Apotheken Top-Konditionen bieten können.“ Die Marschrichtung bleibt dabei klar: „Wir sind mit Orifarm der größte europaweit agierende Parallelimporteur und das wollen wir auch bleiben“, versichert Eschkötter.

Messe-Event an der Rheinpromenade

Beim Pharma-Branchentreff darf natürlich auch die Unterhaltung und ungezwungene Kommunikation nicht zu kurz kommen: Pharma Westen hatte dazu am Mittwochabend ins „Ufer 8“ an der Düsseldorfer Rheinpromenade geladen. Rund 300 Gäste trafen sich in gediegen-entspannter Atmosphäre zum Networking. Viel Lob gab es übrigens für den auffällig und doch puristisch designten Messestand, der mit stimmungsvoller Beleuchtung und geschmackvoller Dekoration punkten konnte. „Unser Konzept ist voll aufgegangen“, freut sich Eschkötter. „An einem optisch ansprechenden Messestand verbringt man auf der Expopharm einfach mehr Zeit – egal, ob zu Verhandlungsgesprächen oder einfach, um den Importeur Pharma Westen einmal näher kennenzulernen.“

Orifarm

Die Orifarm-Gruppe mit Hauptsitz in Odense/Dänemark ist der größte europaweit agierende Parallelimporteur. Pharma Westen ist seit 2005 Teil der Gruppe mit insgesamt 1100 Mitarbeitern. Die Leverkusener sind spezialisiert auf den Parallelimport von Originalarzneimitteln und haben als einer der wenigen deutschen Importeure auch Betäubungsmittel im Portfolio. Derzeit bietet Pharma Westen rund 800 Präparate für verschiedenste Indikationen an.