Verlängerte Bestellannahme bei Orifarm

Serviceoptimierungen für Apotheken

Leverkusen, März 2018. Orifarm verlängert noch einmal seine Bestellzeiten. Bei Bestellung bis 18:30 Uhr erfolgt die Lieferung von einem der führenden Arzneimittelimporteure nun am folgenden Werktag. Orifarm kommt hiermit einem Wunsch seiner Apothekenkunden nach einer noch flexibleren Bestellannahme nach und verlängert die zuletzt geltende Bestellannahme von 18:00 Uhr auf 18:30 Uhr. Die Kunden können weiterhin zwischen einer telefonischen Bestellung und Bestellung via MSV3-Schnittstelle sowie DaFü wählen. 

Als Partner für Importarzneimittel entwickelt sich Orifarm stetig weiter und optimiert seine Services für Apotheken. 

Neben den verbesserten Bestellzeiten setzt Orifarm auf eine außergewöhnlich kulante Retourenregelung. Der Warenwert von direkt bei Orifarm bezogener Ware wird bis vier Wochen nach Verfall des Arzneimittels erstattet. Und auch Kühlware wird von Orifarm zurückgenommen. 

Weitere wirtschaftliche Vorteile für die Apotheke runden das Angebot ab, denn zum Beispiel werden bei angesammelten Lagerwertverlusten, ab einem Erstattungswert von 10 €, mit Liefernachweis 100 Prozent der Differenz zwischen altem und neuem Apothekeneinkaufspreis erstattet. 

Bei der Erfüllung der Importquote kommt den Apotheken der hohe Anteil an Artikeln, die die 15/15-Regel erfüllen, zu Gute. Mehr als 60 Prozent des Sortiments erfüllen die nötigen Bedingungen, um die Importquote einfach und erfolgreich zu erfüllen. 

Und auch bei den Rabattverträgen können sich die Apotheken auf Orifarm verlassen. Der Arzneimittelimporteur hat besonders viele Rabattverträge mit den Krankenkassen geschlossen und kann die Apotheke so mit konstanter Verfügbarkeit und vereinfachter Lagerhaltung unterstützen.