Datenschutzhinweise

Die Orifarm GmbH ist ein Unternehmen, welches im Bereich Arzneimittel Reimport und Parallelimport tätig ist. Zu unseren Kunden gehören insbesondere Apotheken und der pharmazeutische Großhandel. Ihr Vertrauen und eine rechtlich einwandfreie Zusammenarbeit sind uns sehr wichtig. Nach den Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir dazu verpflichtet, umfassend über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Orifarm aufzuklären. Im Folgenden möchten wir der Informationspflicht gemäß Artikel 13 DSGVO nachkommen.

1. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Orifarm GmbH
Fixheider Str. 4
D-51381 Leverkusen
Tel.: +49(0)2171 7077-0
Fax: +49(0)2171 7077-7
E-Mail: willkommen@orifarm.com

2. Datenschutzbeauftragter

Herr Michael Stopper
Fixheider Str. 4
D-51381 Leverkusen
Tel.: +49(0)2171 7077-0
Fax: +49(0)2171 7077-7
E-Mail: Datenschutz@orifarm.com

3. Welche personenbezogenen Daten werden erhoben und verarbeitet?

Personenbezogene Daten sind zunächst alle Informationen über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren Person. Im Rahmen der Geschäftsbeziehungen mit Orifarm können neben Adress- und Kontendaten von Ihnen als Geschäftspartner auch Daten von Mitarbeiter/n/innen ihres Unternehmens verarbeitet werden. Dies können beispielsweise Name, E-Mail-Adresse und ähnliche Identifikationsdaten sein. Für Webseitennutzer kann dies die IP-Adresse einschließlich Informationen über Ihre Navigation auf der Website sein.

Personenbezogene Daten werden in einem oder mehreren der folgenden Fälle gesammelt:

  • Wenn Sie ein Nutzer der Webseite sind
  • Wenn Sie sich für den Newsletter von Orifarm anmelden
  • Wenn Sie Kunde oder Lieferant von Orifarm sind
  • Wenn Sie Nebenwirkungen melden
  • Wenn Sie Anfragen z.B. zu Produkten schicken
  • Wenn Sie sich auf eine Stelle bewerben
  • Wenn Sie eine der Räumlichkeiten von Orifarm besuchen

4. Sicherheitshinweise zu Cookies und "Google Analytics"

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. unter https://www.google.com/analytics/learn/privacy.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz). Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.“

DocCheck

Diese Website nutzt den DocCheck Passwortschutz. DocCheck verwendet ebenfalls die bereits oben erwähnten "Cookies". Die durch diese Cookies erzeugten Informationen werden lediglich an Server von DocCheck übertragen und weder mit dem Website-Betreiber, also Orifarm, noch sonstigen Dritten geteilt.

Cookie 1: Doccheck_user_id - ermöglicht einen Single-Sign-On für alle DocCheck-Logins und hat eine Lebensdauer von 1 Session.

Cookie 2: Doccheck_scu_data - dient der Bereitstellung passender Inhalte anhand pseudonymisierter Kenndaten (z.B. Beruf, Land, Sprache) und hat eine Lebensdauer von 1 Jahr. Eine Datenübertragung in Länder außerhalb der EU findet nicht statt. 

Protokolldaten: Im Rahmen der Nutzung des DocCheck Passwortschutzes erhebt DocCheck ausgehend von der Website des Informationsanbieters, welcher den Login per "embed" bzw. iFrame in die Website einbindet, die sog. Protokolldaten (IP-Adresse, Zugriffsdatum, Zugriffszeit, Referrer-URL, Informationen über genutzte Hard- und Software wie z.B. Browsermerkmale, Geräteinformationen wie z.B. die Auflösung) des Nutzers. Diese Daten werden nicht genutzt, um Rückschlüsse auf die Person zu ziehen, sondern dienen dazu, die richtige Darstellung der Seiten- oder iFrame-Inhalte und/oder die Sicherheit der DocCheck-Dienste zu gewährleisten.

5. Verarbeitungszwecke

Ihre Daten werden ausschließlich für die Zwecke verwendet, für die sie uns konkret zur Verfügung gestellt wurden. Im Rahmen unserer Kundenbeziehungen sind dies die Daten, die zur Auftragsabwicklung erforderlich sind.

Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich auf Basis gesetzlicher Vorgaben. Dazu zählen konkrete Gesetze, die uns zur Verarbeitung Ihrer Daten verpflichten oder diese erlauben sowie ggf. ausdrückliche individuelle Einwilligungen. Insbesondere handelt es sich um die nachfolgenden Gesetze bzw. Rechtsgrundlagen:

  • EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hier insb. Kapitel 1 -3
  • Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) insb. Kapitel 1-2
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) vertragliche Vorschriften
  • Arzneimittelgesetz (Pharmakovigilanzpflichten)
  • Vertragliche Vereinbarungen mit Orifarm

6. Empfänger von Daten

In der Regel werden Ihre Daten durch Mitarbeiter der Orifarm GmbH – im Rahmen der ihnen zugewiesenen Zuständigkeiten – verwendet. Beispielsweise für die Auftragsabwicklung sind dies Mitarbeiter aus unseren „Sales“-Abteilungen; Bewerbungsdaten werden ausschließlich durch Mitarbeiter der Personalabteilung und den Managern, welche eine Position (nach)besetzen möchten verarbeitet. In Einzelfällen kann es jedoch möglich sein, dass Daten Externen verfügbar gemacht werden müssen. Dies können aufgrund bestehender Verpflichtungen z.B. Wirtschaftsprüfer, Steuerbehörden oder Arzneimittelüberwachungsbehörden sein. Privatwirtschaftlichen Unternehmen, wie z.B. EDV-Dienstleister werden Ihre Daten nur auf Basis einer entsprechenden Vereinbarung über die Auftragsdatenverarbeitung (vgl. Art. 28 DSGVO) zur Verfügung gestellt.

7. Speicherungsdauer

In der Regel werden Ihre Daten nur für die Dauer der Zweckerfüllung gespeichert. Sobald die Daten für die genannten Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden, werden sie unverzüglich gelöscht. Ausnahmen ergeben sich aus gesetzlich geregelten Aufbewahrungspflichten, wie z.B. das Handelsgesetzbuch (§ 257), die Abgabenordnung (§ 147) oder das Einkommenssteuergesetz.

8. Ihre Datenschutzrechte

Gemäß Art. 13 II b der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben Sie folgende Rechte:

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGV und § 34 BDSG)

Sie haben das Recht in angemessenen Abständen Auskunft über die Datenverarbeitung, v.a über den Zweck, darüber welche Daten verarbeitet werden und über den Empfänger verlangen. Wir bitten Sie darum, dieses Formular hier zu verwenden.

Das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sollten wir unrichtige Daten über Sie verarbeiten, haben Sie ein Recht auf unverzügliche Berichtigung.

Das Recht auf Datenlöschung - „Das Recht auf Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO und § 35 BDSG)

        In folgenden Fällen haben Sie ein Recht auf Löschung Ihrer Daten:

  • Das Speichern der Daten ist zur Zweckerreichung der Datenerhebung nicht mehr notwendig
  • Der Betroffene widerruft seine Einwilligung in die Datenverarbeitung
  • Die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet
  • Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten 

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, d.h. auf ein „Stopp!“ der Verarbeitung. Dieses Recht greift, wenn

  • der Betroffene die Richtigkeit der Daten in Frage stellt,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist,
  • die Daten zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigt werden, nachdem der Zweck der Datenverarbeitung sich erledigt hat oder
  • der Betroffene Widerspruch nach Art. 21 DSGVO eingelegt hat.

Recht auf Datenübertragbarkeit ( 20 DSGVO)

Sie können beantragen, dass wir über Sie gespeicherte Daten entweder Ihnen oder, soweit technisch möglich, einer anderen Stelle übermitteln.

Möchten Sie eines dieser Rechte in Anspruch nehmen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Leverkusen, 25.05.2018